News reader

Außerordentliche MV und Neuwahlen

von

Liebe Mitglieder der TUH,

 

da ein Informationsfluß zur aktuellen Lage unseres Verbandes nicht existiert, möchten wir im Namen des gesamten Vorstandes die wichtigsten Punkte hier in aller Kürze einmal gesammelt darstellen. Bislang existiert hierzu nur unsere Info vom 13.01.2014 über den Rücktritt der Vize-Präsidenten:
- Leistungssport Technik (Muhamed Kahrimanovic),
- Leistungssport Vollkontakt (Ljubisa Kerkelic),
- Breitensport (Rafet Yildirim).
Seitdem gab es trotz der Bemühungen des erweiterten Vorstandes leider keine weiteren Informationen hierzu. Da bereits einige Gerüchte über das weitere Vorgehen kursieren, möchten wir nach anwaltlicher Beratung hiermit die wichtigsten Punkte richtigstellen:

 

1. Da noch zwei Mitglieder des geschäftsführenden Vorstandes (= Präsidium) im Amt sind (der Präsident Maiwand Noor sowie der Vize-Präsident Wirtschaft und Finanzen Rolf Illas), bleibt der Vorstand weiterhin voll geschäftsfähig.

2. Eine Frist zur Einberufung einer außerordentlichen Mitgliederversammlung nach dem Rücktritt von einem oder mehreren Vize-Präsidenten gibt es nicht. Die Frist, mit der eine Mitgliederversammlung vorher per Einladung anzukündigen ist, beträgt vier Wochen. Die Einladung zur Mitgliederversammlung zählt zu den Aufgaben des Präsidenten und bislang ist diese nicht erfolgt. Warum und wieso das so ist, wäre als Frage an ihn zu formulieren, denn im erweiterten Vorstand besteht Einigkeit über die Einberufung einer außerordentlichen Mitgliederversammlung und den damit verbundenen Neuwahlen.

3. Da der geschäftsführende Vorstand mehrheitlich zurückgetreten ist, muss eine Gesamtneuwahl des Präsidiums (= Präsident + alle Vize-Präsidenten, nicht aber Referate und Warte) stattfinden.

 

Wir distanzieren uns sehr deutlich von der bis jetzt sehr mangelhaften Informationspolitik des Präsidiums und weisen erneut mit Nachdruck darauf hin, dass ein Fortführen der Referate Prüfungs- sowie Lehrwesen nicht gleichbedeutend ist mit einer Zustimmung zur aktuellen politischen Lage. Auch wir sind sehr unzufrieden mit der momentanen Situation und weisen jede Kritik scharf zurück, die darauf abzielt, uns zu unterstellen, wir würden die Strategie der verfehlten Informationspolitik mittragen oder gar begünstigen. Wir führen unsere Referate weiterhin nach bestem Wissen und Gewissen mit dem Ziel, den Sportbetrieb wenigstens in den Bereichen "Dan-Prüfung" und "Trainer-Aus/Fortbildung" aufrechtzuerhalten. Das Gleiche gilt für das Amt des Vize-Präsidenten Wirtschaft und Finanzen Rolf Illas, der sich weit über seinen eigentlichen Tätigkeitsbereich für den Verband einsetzt. Wir tun dies ausschließlich im Sinne der Mitglieder der TUH und nicht, weil wir den derzeitigen Stillstand im Präsidium gutheißen würden. Ein zusätzlicher Rücktritt der Referenten und des Vize-Präsidenten Finanzen würde bedeuten, dass ein regulärer Sportbetrieb innerhalb kürzester Zeit nicht mehr möglich wäre.

 

Das ist weder in unserem Sinne noch dürfte es das Ziel der Mehrheit der Mitglieder sein!

 
 

André Neumann und Oliver Just

Zurück