Aktuelles

News

0

Taekwondo Ferienspaß

Von , (Kommentare: 0)

Nach der langen Coronapause waren am vergangenen Samstag Kinder zwischen 5 und 13 Jahren eingeladen einen langen Taekwondo-Spaßtag zu erleben. Viele Kinder folgtem diesem Aufruf und hatten gemeinsam viel Spaß. 

Um zehn Uhr begannen sie bei Oliver Just mit einer Einheit zum Thema Selbstverteidigung. Neben einem Einblick in die Stockverteidigung hatten die Kinder bei Raufspielen und klassischer Selbstverteidigung viel Spaß. Währenddessen wurde draußen eine Hüpfburg aufgebaut und als die Kinder nach der Einheit die Halle verließen, war ihnen die Freude anzusehen. Trotz der vorherigen Einheit war noch viel Energie da und die Kinder stürmten begeistert die Hüpfburg. In einer Hüpfpause gab es zum Mittagessen dann als Stärkung Pizza. Im Anschluss stürmten die Kinder wieder die Hüpfburg und tobten sich am Rasensprenger aus, denn bei den 28 Grad kam diese Abkühlung mehr als gelegen. Um 15:00 kam dann Oktay Cakir als Referent dazu und die Kinder zogen sich mit ihm wieder in die kühle Halle zurück. Trotz 5 Stunden voller Aktion waren die Kinder auch in den letzten 2 Stunden Taekwondo nochmal voll motiviert und machten begeistert bei der abwechslungsreichen Einheit rund ums Kicken mit. 

Am Ende verließen lauter müde, aber zufriedene Kinder die Halle und das uns erreichte Feedback war rundum positiv, sodass man abschließend sagen kann, dass für solch eine Veranstaltung auf jeden Fall Wiederholungsbedarf besteht! 

0

Auszeichnung DTU-Spitzensportverein - Tangun Sportschule

Von , (Kommentare: 0)

Die DTU zertifiziert für den Zeitraum 2021-2022 Vereine mit einer starken Konzentration von Bundeskaderathleten mit dem Titel ,,DTU-Spitzensportverein
im olympischen Taekwondo" mit dem Status GOLD, SILBER oder BRONZE mit folgenden definierten Kriterien

Das Prädikat erhalten alle Sportvereine mit mindestens 4 Bundeskaderathleten (OK,PK,NK1, NK2) für die Dauer von 2 Kalenderjahren,(2021-2022). Nach Ablauf der 2 Jahre findet eine Überprüfung und entsprechende Neuvergabe statt.

Die TANGUN - Hamburg erhielt vor kurzem diese besondere Ehrung, die von der DTU ausgesprochen wurde, den Bronze - Status für einen DTU - Spitzensport - Verein.

Neben den Nachweis der  Bundesathleten sind noch weitere Voraussetzungen nötig die ,erfüllt werden müssen ( u. a, Qualität der Trainer*innen, Trainingsmöglichkeiten, Kooperationen usw. ). Dieses "Qualitätssiegel " wurde mit einer Urkunde an die TANGUN - Hamburg gesendet.

Oktay Cakir und Norman Jagow zeigen hier stolz die Urkunde.

Es ist eine Auszeichnung die gute Arbeit belohnt aber auch eine Auszeichnung die andere Vereine motivieren soll. Selbst in einem kleinen Taekwondo - Landesverband, wie Hamburg,  kann großes geleistet werden, die TANGUN - Hamburg ist der beste Beweis dafür.

Die TANGUN - Hamburg bedankt sich bei allen die diese  Ehrung ermöglichen konnten, bei den Sportler*innen, Trainer*innen, Eltern und dem Landesverband.

Die TUH dankt auch ausdrücklich für die spitzen Arbeit der Tangun und wünsch weiterhin viel Erfolg!

0

HAFEN-Preis für junges Engagement im Sport für Minette Strand

Von , (Kommentare: 0)

Um junge Menschen zwischen 14- und 26 Jahren zu ehren, die sich für den organisierten Sport engagieren verleiht die Hamburger Sportjugend seit nun 4 Jahren jährlich den HAFEN-Preis, die „Hamburger Auszeichnung für junges Engagement im Sport“. 

Von ihrem Verein wurde unsere Vizepräsidentin Breitensport Minette Strand für diesen Preis vorgeschlagen. Der TV Lokstedt begründete dies gegenüber der Hamburger Sportjugend mit dem außergewöhnlichen Engagements im Verein, sowie der gleichzeitigen Tätigkeit im Vorstand. Dies sah die Jury genauso und so wurde Minette am 17.06 im Rahmen des Delegiertentages der 2. Platz des HAFEN-Preises überreicht. Das damit verbundene Preisgeld von 550€ muss sportgebunden ausgegeben werden, sie plant damit ihre Trainerqualifizierung auszubauen und den Trainer-B zu absolvieren. Wir gratulieren! 

0

Vier Hamburger bei den TKD Finals 2021

Von , (Kommentare: 0)

Vier Hamburger Kaderathleten gingen mit an den Start.
 
Bei den Damen Adiba Assimi (-49 kg) und Lisa Marie Seele (-67 kg) und bei den Herren Cemalcan Malkoc (-58 kg) und Philipp Trzeciak (-80 kg).
 
Den Auftakt machte Philipp. Er musste sich jedoch Eduard Drewlau aus Niedersachsen geschlagen geben.
Auch Lisa unterlag der 13 maligen deutschen Meisterin Anna-Lena Frömming aus Nürnberg.
Ein besseres Resultat sollte auf Cemalcan Malkoc warten. Im ersten Kampf überzeugte der amtierende deutsche Meister in einem denkbar knappen 5 zu 4 gegen Toni Andreopoulos. Das Finalergebnis ging hingegen weit deutlicher für den jungen Hamburger aus. Cemo gewann 19:8 gegen Emircan Onus vom KSC Leopard und somit auch die FINALS 2021!
Last but not least konnte der Hamburger Landeskader auch mit der jüngsten Athletin des Events, Adiba Asimi, Qualität beweisen. Die gerade einmal 16 jährige hielt lange der routinierten Ela Aydin stand, bis das Ergebnis schlussendlich zugunsten der Bayern ausfiel.
 
Trotz aller aktuellen Schwierigkeiten konnte die TUH erneut zeigen, dass Leistung bei uns groß geschrieben wird.
 
Wir sind stolz auf euch!!
 
Ein Dank gilt den mitgereisten Betreuern Norman Jagow und Oscar Kamal Senou, sowie unserem Ausstatter Wiesports.
Fotos von den Finals 2021 könnt ihr auch auf der Facebookseite der TUH und von den Hamburger Sportfreunden, die mit der Organisation, Aufbau und Technik wieder mal einen hervorragenden Job erledigt hatten. Ein großes Dankeschön das ganze Team!
 
Auf Youtube Taekwondo Finals - 04.06.2021 Teil 01 - ZDF (HD)
 
 
 

RSS-Feeds der News und Termine

Unsere News und Termine können als RSS - Feed abonniert werden!

Damit könnt ihr Euch eine schnelle Übersicht über unsere Nachrichten, Änderungen oder neue Termine verschaffen, die auf unserer Website publiziert werden. So können die RSS-Feeds zum Beispiel über Browser, News-Reader, Google-Reader oder auch auf Smart-Phones abgerufen werden.

Hier Direkt-Links zu unseren RSS-Feeds: